Tierschutzverein Weißenhorn e.V.

Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund 

Informationen aus dem Tierheim

14 Malteser-Welpen und 1 Yorkshire-Welpe

 
 

Rasse:
14 Malteser (männl. und weibl.) und 1 Yorkshire (männl.)
Alter:
ca. 15 Wochen
Aufnahmedatum:
August 2020

Beschreibung:
Wie Sie vielleicht in der Presse mitverfolgen konnten, wurde Ende August ein Tiertransport mit Hundewelpen auf der Autobahn A8 in Höhe Dornstadt gestoppt. Der Transport kam von der Slowakei und war auf dem Weg nach Spanien zu den „Endabnehmern“. Bei der Untersuchung der Tiere hat sich herausgestellt, dass viele davon zu jung für einen Transport gewesen sind. Daraufhin wurden 27 Tiere beschlagnahmt. Wir haben davon 15 Welpen bei uns aufgenommen - 14 Malteser und 1 Yorkshire - für die wir nun ein schönes Zuhause suchen.

Die Knirpse sind sehr menschenbezogen und genießen ihre Streicheleinheiten. Aber sie sind allesamt auch kleine Powerpakete und sehr verspielt. Wir suchen nun für die kleinen Racker ein schönes Plätzchen, wo immer jemand zu Hause ist, da sie noch nicht alleine bleiben können. Sie sind alle geimpft, gechipt und noch nicht stubenrein.

Wenn Sie einem Welpen ein Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte den "Fragebogen Interessenten Welpen" aus

Fragebogen Interessenten Welpen

und uns senden Sie ihn uns entweder per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Fax (0 73 09 / 42 52 83) zurück. Sie können in dem Fragebogen nur entscheiden, ob Sie ein Mädchen oder einen Buben möchten, da die Hunde sich im Aussehen nicht unterscheiden. Bitte beachten Sie, dass wir Anfragen aus der näheren Umgebung bevorzugen, wenn der Platz unseren Anforderungen entspricht. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

- Ihre Vorstandschaft mit Team vom Tierschutzverein Weißenhorn e. V. -

Drucken

Notfall: Babsi

Name:
Babsi
Rasse:
EKH
Geschlecht:
weiblich
Geboren:
ca. 2012
Aufnahmedatum:
26.08.2020

Beschreibung:
Babsi ist eine hübsche Samtpfote, die sehr verschmust und menschenbezogen ist. Wenn man sie besucht, möchte sie einen am liebsten gar nicht mehr gehen lassen. Schnurrend streicht sie einem um die Beine, gibt Köpfchen und würde am liebsten in einen "hineinkriechen". Da Babsi mit dem „Trubel“ im Tierheim gar nicht zurechtkommt, suchen wir für sie ein eher ruhiges Plätzchen, wo sie nicht viel alleine sein muss. Babsi möchte nach einer Eingewöhnungszeit gerne auch draußen ab und an nach dem Rechten sehen.

Drucken

Herbstzeit - Igelzeit

Als Wildtiere müssen Igel zwar prinzipiell „in Ruhe gelassen werden“, doch wenn bestimmte Krankheitsanzeichen vorliegen, benötigen die Tiere Ihre Hilfe!

Wenn Sie einen verletzten oder kranken Igel finden, wenden Sie sich bitte an unsere Frau Doris Kast, Handy-Nr.: 0 15 20  / 4 32 36 55

Weiterlesen

Drucken